Wir beraten kostenfrei über Fördermittel.

Montag, Dienstag, Mittwoch 8.30 - 12.00 und 13.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag 12.00 - 15.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Telefon: 05361 | 8918-235 / -236
Kundenbüro im Wolfsburger Nordkopf Tower (WNT):
Heßlinger Straße 1-5, 38440 Wolfsburg

↑ Back to top

Klimaschutz. Energiesparen. Zukunft sichern

Sie wollen den Wärmeschutz Ihres Gebäudes verbessern? Sie haben Interesse an Energieeffizienztechniken? Oder Sie möchten in die Nutzung erneuerbarer Energien investieren? Dann sind Sie bei uns richtig.

↑ Back to top

Förderprogramme

Gewusst wie! Die richtige Förderung spart Geld

Ihr Haus braucht neue Fenster, eine effiziente Heizung oder eine gut gedämmte Fassade? Sie planen einen besonders energieeffizienten Neubau oder wollen erneuerbare Energien einsetzen? Dann nutzen Sie mögliche Förderprogramme! Für weitere Informationen und ein umfassendes persönliches Gespräch, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf und vereinbaren einen Termin.

mehr lesen

Unabhängige Beratung. Kompetente Unterstützung

Wussten Sie schon, dass bestehende Gebäude dreimal so viel Energie für die Beheizung verbrauchen wie Neubauten? Rund 87 Prozent des gesamten Energiebedarfs in privaten Haushalten für die Raumerwärmung und Warmwasser benötigt wird?

↑ Back to top

Aktuelles

Aktuelle Fördermittel für Hausbau und Sanierung

Immobilienbesitzern stehen auch 2019 viele Fördermöglichkeiten zur Verfügung. Wer sein Gebäude energetisch effizienter sanieren, Eigentum bauen oder kaufen möchte, sollte sich über die Vielzahl attraktiver Fördermittel beraten lassen. Die KfW-Bank und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz Bafa, bieten die Förderprogramme für Privatpersonen an. In jedem Falle gilt: Erst der Antrag, dann die Maßnahme. Die Beraterinnen der Wolfsburger EnergieAgentur informieren im Kundenzentrum des Wolfsburger Nordkopf Towers (WNT) in einem persönlichen und kostenfreien Beratungsgespräch über den Weg zu den Fördermitteln und deren Kombinationsmöglichkeiten. Dabei ist es interessant zu wissen, dass die Förderhöhen für energetische Sanierungsmaßnahmen vom sogenannten KfW-Effizienzhausstandard abhängig sind. Je energieeffizienter das Gebäude nach Abschluss der Maßnahme, desto höher die Fördergelder.

Nicht nur beim Neubau, sondern auch bei energetischen Sanierungsmaßnahmen ist es grundsätzlich empfehlenswert Expertenrat einzuholen. Bei einer Förderung durch die KfW muss bereits zu Beginn der Planungen ein unabhängiger Energieberater einbezogen werden. Dieser unterstützt bei der Antragstellung und begleitet die Umsetzung der Maßnahme bis zur Fertigstellung unter Berücksichtigung der vom Fördermittelgeber vorgeschriebenen technischen Mindestanforderungen. Die Kosten für den Energieberater können zusätzlich bezuschusst werden.Auch das Baukindergeld gehört seit Neuestem zum Förderangebot der KfW.

„Wir sind froh, dass wir mit der EnergieAgentur seit nunmehr zehn Jahren eine neutrale und unabhängige Beratung für Wolfsburger Bürgerinnen und Bürger anbieten können. In dem Beratungsangebot sehe ich eine wichtige Voraussetzung für eine breite Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger an den Klimaschutzzielen der Stadt.“, so Dr. Horst Farny, Leiter der städtischen Umweltabteilung.

Aber nicht nur große Investitionen werden gefördert. Auch, wer  seine Heizung durch den Einbau hocheffizienter Umwälzpumpen optimiert, kann nach Abschluss der Maßnahme einen Zuschuss vom Bafa erhalten. Das Bafa fördert außerdem die Kosten für eine Energieberatung und die Erzeugung von Wärme und Strom aus erneuerbaren Energien, z. B. Pelletheizungen oder Solarthermieanlagen zur Warmwasserbereitung bzw. Heizungsunterstützung.

↑ Back to top