Stromspar-Check

Richtig heizen mit dem Stromspar-Check Wolfsburg.

Durch kleine Tricks lassen sich beim Heizen und Lüften Energieverbrauch und -kosten senken.

Mit dem Stromspar-Check Wolfsburg können Haushalte mit geringem Einkommen durchschnittlich rund 300 Euro einsparen – und das dauerhaft. Das Wolfsburger Stromspar-Check-Team konnte schon über 525 Haushalten beim Energiesparen beraten. Termine können unter der Telefonnummer 05361-7023763 vereinbart werden.

Das Wolfsburger Stromspar-Check-Team gibt folgende Tipps zum richtigen Heizen:

  1. Stoßlüften statt Dauerlüften: Bei dauerhaft gekipptem Fenster entstehen unbemerkt hohe Wärmeverluste und die Energiekosten steigen.
  2. Heizkörper nicht verdecken: Werden Heizkörper durch Vorhänge oder gar Möbel verdeckt, kann die Wärme nicht optimal in den Raum abgeben werden und es wird unnötig viel Energie verbraucht.
  3. Temperaturabsenkung: Es empfiehlt sich, die Heizung nachts auf 15 bis 16 °C herunterzuregeln. Kühler sollte es über Nacht nicht sein, da das Wiederaufheizen der Räume am nächsten Morgen sonst zu lange dauert. Auch bei längerer Abwesenheit tagsüber kann die Heizung entsprechend heruntergeregelt werden.

Das Projekt wird vor Ort von der Wolfsburger Interessengruppe Sozialhilfe e. V. in Kooperation mit der Wolfsburger EnergieAgentur durchgeführt. Träger auf Bundesebene ist eine Kooperation des Deutschen Caritasverbands und dem Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschlands. Das Projekt wird aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

 

Foto: Stromspar-Check © Dietmar Gust